Aufgrund der aktuellen Lage „Coronavirus im Landkreis Esslingen“ sind wir gezwungen alle Treffen der (SHG) Selbsthilfegruppe „Schlaganfall“ Nürtingen bis auf weiteres abzusagen.
Wir bedauern die Entwicklung sehr.
Da im Moment niemand voraussagen kann, wie lange die Krise Coronavirus andauert, können wir nicht sagen, wie es weitergeht. Bei Änderungen der Coronavirus Lage werden wir informieren.

Weitere Informationen gibt es bei
Leiter der SHG - Herrn Egon Waldstett: - Telefon Nr.: 07022 / 24 14 65
oder stellvertretenden Leiterin der SHG - Frau Heidi Sixt - Telefon Nr.: 07021 / 73 64 58
www.schlaganfall-shg-nuertingen.com

Wann und Wo?

Wir treffen uns jeden zweiten Dienstag im Monat, um 17.15 Uhr im Bürgertreff, Marktstraße 7, 72622 Nürtingen.
(außer in den Schulferien im August)
Parkmöglichkeiten gibt es in der Rathaustiefgarage:
Wir freuen uns auf ihr Kommen! Neue Teilnehmer sind jederzeit willkommen!

Wer sind wir?

Das Porträt unserer Selbsthilfegruppe:
Erfahrungsaustausch, Sprechen über die gemeinsamen Freuden und Leiden. Austausch von Informationen und einfach das Gefühl, mit der Krankheit nicht allein zu sein sind wichtige Leitlinien bei der Bewältigung des Schlaganfalls nach Abschluss der Akutbehandlung.

Gemeinsam sind wir stark -
Lassen Sie uns an einem Strang ziehen!


Das ist unser Motto, und diese Erfahrung war Anlass für die Gründung der Selbsthilfegruppe mit dem Namen: SHG "Schlaganfall" Nürtingen.


Was machen wir?

Unsere Selbsthilfegruppe wurde im April 2006 gegründet.

Wir sind eine offene Selbsthilfegruppe von Betroffenen und Angehörigen, die plötzlich aus dem normalen Leben und Beruf gerissen wurden, jetzt behindert sind und lernen müssen damit umzugehen.

Unsere Ziele, die wir in gemeinsamer Arbeit erreichen möchten, sind bei alltäglichen Problemen Erfahrungsaustausch und somit neuen Lebensmut und Lebensperspektiven zu finden. Sowie die Weitergabe von Informationen über die Krankheit und die resultierenden Behinderungen.
Informationen üanstaltungen bieten Hilfestellung beim Thema "Schlaganfall" und den daraus entstehenden Folgen wie zum Beispiel Aphasie - Sprachverlust.

Aus diesem Antrieb heraus möchten wir für diese Krankheit ein Bewusstsein in der Bevölkerung schaffen und vorhandene Wissenslücken schließen. Wir geben Hilfestellung bei Fragen der Pflege, der möglichen Hilfsmittel, Behördenangeleber Behandlungsmöglichkeiten gehören auch zu unserer Zielsetzung in der SHG "Schlaganfall" Nürtingen.
Informationsvergenheiten und entwickeln gemeinsame Aktivitäten, wie zum Beispiel zusätzliche krankengymnastische, ergo- und neuro-psychologische, therapeutische Angebote.

Ein Schlaganfall kann jeden treffen!

Ein Schlaganfall kann jeden treffen. Jährlich erleiden in Deutschland etwa 300.000 Menschen einen Schlaganfall und jeder Dritte stirbt binnen eines Jahres daran. Die Hälfte der Schlaganfallpatienten muss geistige und körperliche Beeinträchtigungen verkraften und bei einem weiteren Hirnschlag ist das Risiko für bleibende Schäden noch höher.

Welche Risikofaktoren gibt es?

Folgende beeinflussbare Risikofaktoren begünstigen einen Schlaganfall:

  • Bluthochdruck
  • Herzrhythmusstörungen, z.B. Vorhofflimmern
  • Zigarettenrauchen
  • Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus)
  • erhöhte Blutfette (Cholesterin)
  • Übergewicht
  • Bewegungsmangel
  • übermäßiger Alkoholkonsum
Ganz besonders gefährdet sind Menschen, die mehrere dieser Risikofaktoren gleichzeitig aufweisen - das Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, ist dabei vervielfacht.